Berufsausbildung

Ein wichtiges Fundament

Heute ein Lehrling – morgen ein qualifizierter Geselle – übermorgen ein geschätzter Meister des Handwerks

Die Ausbildung im Handwerk genießt weltweit wegen ihrer Leistungsfähigkeit einen ausgezeichneten Ruf. Wie gut das Handwerk aber ist, hängt ganz davon ab, ob fachliches Wissen und berufliches Können ständig den neuesten Anforderungen entsprechen.

Deshalb sind die Berufsausbildung und die Betreuung der Lehrlinge ganz wesentliche Aufgaben der Innungen und der Kreishandwerkerschaft. Im ständigen Kontakt mit den Berufsschulen und Ausbildungsbetrieben stellt die Kreishandwerkerschaft sicher, dass betriebliche, überbetriebliche und schulische Ausbildungen – das so genannte Duale System – aufeinander abgestimmt werden und sich bestmöglich ergänzen.

Azubi-Anmeldung leicht gemacht...

Step 1

Ausfüllen der Antragsdokumente:

Checkliste zum Lehrvertrag

Berufsausbildungsvertrag

Betrieblicher Ausbildungsplan-Druckversion

Aktuelle Informationen zu den Aus- und Fortbildungsberufen im Handwerk finden Sie unter: www.bibb.de/de/berufeinfo.php/search Neben einer detaillierten Berufsbeschreibungen finden Sie dort Rahmenlehrpläne, Rechtsgrundlagen und Zeugniserläuterungen.

 

Step 2

Die ausgefüllten Dokumente zurück an:

Kreishandwerkerschaft Mecklenburgische Seenplatte

Schlossberg 1
17153 Stavenhagen
z.Hd. Frau Wendorff: wendorff@handwerk-mse.de

 

Step 3

Sie erhalten alle Unterlagen sowie ein Ausbildungsnachweisheft nach der
Eintragung in die Lehrlingsrolle von der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern per Post zurück.

 

Benötigen Sie für Ihre Auszubildenden im 2., 3. oder 4. Lehrjahr Ausbildungsnachweishefte, können Sie sich gern an uns wenden.

Ein spannender Film

zum Thema Berufsausbildung und Karriere im Handwerk ist auf YouTube zu sehen. Hier klicken: www.youtube.com/watch

Der Film ist entstanden durch die finanzielle Unterstützung des Versorgungswerks der Signal Iduna Gruppe – eine Selbsthilfeeinrichtung des Handwerks.